Standverwaltung
Option auswählen

Dunkermotoren GmbH

Allmendstr. 11, 79848 Bonndorf
Deutschland
Telefon +49 7703 930-0
Fax +49 7703 930-102
info@dunkermotoren.de

Kontaktdaten an Aussteller übermittlen

Übermitteln Sie dem Aussteller Ihre Kontaktdaten. Optional können Sie eine persönliche Nachricht ergänzen.

Bitte einloggen

Sie müssen angemeldet sein, um die Kontaktanfrage zu senden.

Ein Fehler ist aufgetreten

Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung oder versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Nachricht erfolgreich gesendet

Ihre Nachricht an den Aussteller wurde erfolgreich gesendet.

Mediendateien des Ausstellers

Ansprechpartner

Holger Tröndle

Key Account Manager Healthcare & Laboratory
Sales

Telefon
+49 7703930295

E-Mail
holger.troendle@ametek.com

Axel Winterhalter

Key Account Manager Healthcare & Laboratory
Sales

Telefon
+49 7703930538

E-Mail
axel.winterhalter@ametek.com

Thomas Weishaar

Head of Segment Sales Healthcare & Laboratory
Sales

Telefon
+49 7703 930103

E-Mail
thomas.weishaar@ametek.com

Mauro Garantola

MAE Europe Sales & Marketing Director
Sales MAE

Telefon
+39 02 946931

E-Mail
info.maesales@ametek.com

Jean-Philippe Gillot

Head of Sales Dunkermotoren France
Sales

Telefon
+33 (472) 292294

E-Mail
jean-philippe.gillot@ametek.com

Janina Dietsche

Live Communication & PR
Marketing

Telefon
+49 7703930546

E-Mail
janina.dietsche@ametek.com

Unser Angebot

Produktkategorien

Unsere Produkte

Produktkategorie: Elektromotoren, Lineartechnik, Sonstige Bauteile, Module, OEM-Ausrüstung, Sonstige elektrische / elektronische Komponenten

Antriebslösungen für die Bildgebende Analyse - CT Scanner/ MI Scanner/ Mammographie/ Röntgen

Unter Bildgebender Analyse versteht man sämtliche Applikationen, die Bilddaten zur Diagnose und zielgerichteten Therapie liefern. Neben Hoch- und Tiefverstellungen sind auch Drehbewegungen und mobile Anwendungen elektrisch anzutreiben.

Hierzu bieten die Antriebe von Dunkermotoren kundenspezifische Lösungen für hohe Drehmomente auf geringem Bauraum, Positioniergenauigkeit bei größtmöglicher Flexibilität. Dadurch ist eine effizientere Auslastung der bildgebenden Apparate möglich.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Elektromotoren, Lineartechnik, Sonstige Bauteile, Module, OEM-Ausrüstung, Sonstige elektrische / elektronische Komponenten

Antriebslösungen zur Patientenversorgung/ für Rehabilitation und Therapie/ für den Operationssaal

PATIENTENVERSORUNG
Patientenhandlingsysteme mobilisieren Patienten sicher und zuverlässig. Die elektrisch angetriebenen Lösungen entlasten dabei das Krankenhauspersonal enorm. Die Anforderungen an Zuverlässigkeit, Selbsthemmung und geräuscharmer Betrieb führen Antriebslösungen von Dunkermotoren zuverlässig aus.

REHA- & THERAPIEZENTRUM
Die Reha ist ein entscheidender Meilenstein bei der Genesung von Patienten. Unterstützt wird diese oft durch technische Geräte. Einige Geräte verwenden zur Unterstützung der Bewegungsabläufe einen elektrischen Antrieb. Dabei sind die Antriebe radialen
und axialen Kräften durch gestörte Bewegungsabläufe des Patienten ausgesetzt. Diese müssen vom Antrieb aufgefangen werden. Um den Patienten beim Training nicht zu stören, ist Geräuscharmheit ein absolutes Muss.

OPERATIONSSAAL
Ein moderner OP-Tisch muss sehr beweglich sein, um dem Operateur den bestmöglichen Zugang zum Patienten zu ermöglichen. Die Antriebe für die verschiedenen Achsen in den OP-Tischen müssen deshalb hohe Drehmomente auf kleinstmöglichem Bauraum liefern. Zudem müssen die Antriebe absolut zuverlässig arbeiten, um einen Ausfall während einer Operation oder Stillstandzeiten im OP zu vermeiden.
Ein reibungsloser und geräuscharmer Betrieb sind ebenfalls marktübliche Anforderungen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Elektromotoren, Lineartechnik, Sonstige Bauteile, Module, OEM-Ausrüstung, Sonstige elektrische / elektronische Komponenten

Antriebslösungen für das Dialysezentrum

DIALYSEZENTRUM
Pumpen übernehmen oft eine wichtige Funktion und werden in der Medizintechnik beispielsweise bei der Dialyse eingesetzt. Von großer Bedeutung ist dabei die zuverlässige und wartungsfreie Arbeit der Pumpen.
Aufgrund der Nähe zum Patienten ist das Geräuschverhalten ebenfalls enorm wichtig. Dunkermotoren's Antriebe bieten hier die perfekte Lösung. 

Mehr Weniger

Produktkategorie: Elektromotoren, Lineartechnik, Sonstige Bauteile, Module, OEM-Ausrüstung, Sonstige elektrische / elektronische Komponenten

Antriebslösungen für Labor und Diagnostik

Bei der chemischen Analyse und der Analyse von Gewebe und Stoffen (z. B. Blut) ist neben absoluter Präzision auch Geschwindigkeit gefragt.
Dunkermotoren bietet neben rotativen Antrieben (DC, BLDC) deshalb auch Linearmotoren mit hoher Dynamik und Präzision. Eine effizientere Analyse ist dadurch möglich.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Elektromotoren, Sonstige Bauteile, Module, OEM-Ausrüstung, Sonstige elektrische / elektronische Komponenten

BGA 22 – Eisenloser BLDC-Motor mit Anbauten und integrierter Kommutierung erhältlich

Der BGA 22x22 dCore von Dunkermotoren ist mit passenden Getrieben, Gebern und Reglern erhältlich. Die innovative eisenlose Bauweise des BGA 22 nach dem Axialflussprinzip bietet konzeptbedingt Vorteile wie Rastmomentfreiheit und einen vibrationsarmen, leisen Lauf. Des Weiteren bietet der Motor eine außergewöhnlich hohe Überlastfähigkeit und einen Drehzahlbereich von nominal 3500 – 16000 Umdrehungen pro Minute.

Ergänzend zum Motor ist fortan der 4–Quadranten-Regler BGE 6005 mit CANopen-Schnittstelle, der Ströme bis 5A liefern kann, erhältlich. Außerdem kann ein Geber im Motordurchmesser RE 22 mit 256 bzw. 360 Impulsen pro Umdrehung an den Motor angebaut werden. Für einfache Anwendungen steht die Variante BGA 22 dGo mit integrierter Kommutierungselektronik und den Funktionen Drehrichtungsumkehr, Start/Stop, Drehzahl Eingang, und Drehzahlsignal zur Verfügung.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Elektromotoren, Sonstige Bauteile, Module, OEM-Ausrüstung, Sonstige elektrische / elektronische Komponenten

Das PLG 22 – Dunkermotoren’s kleinstes Getriebe kommt groß raus

Mit dem PLG 22 bringt Dunkermotoren ein eigenes 22mm Getriebe an den Start.

Dieses ist nicht nur im Durchmesser, sondern auch in Bezug auf die Drehmomente optimal auf den eisenlosen BLDC-Motor BGA 22, der nach dem Axialflussprinzip arbeitet, abgestimmt.

Um die Robustheit des Getriebes zu erhöhen, ist das Getriebe aus Metall gefertigt. Erstaunlich ist dabei das relativ geringe Geräuschniveau. Bemessen am Außendurchmesser kann das PLG 22 mit bis zu 3,5 Nm ein hohes Drehmoment übertragen.

Zur Herstellung des Planetengetriebes kommen modernste ressourcenschonende Fertigungstechniken zum Einsatz.  Spezielle Montageprozesse ermöglichen ein hermetisch abgeschlossenes und glattes Gehäuse. Somit sammeln die Getriebe keinen Schmutz an und sind leicht zu reinigen. Sowohl die Welle als auch das Gehäuse sind korrosionsgeschützt, was die Sauberkeit weiter optimiert.

Aufgrund des kleinen Durchmessers können pro Stufe lediglich kleine Untersetzungen realisiert werden. Da aber, um den Motor optimal zu nutzen, die Eingangsdrehzahlen relativ hoch sind, werden auch Getriebe mit einer Stufenzahl von bis zu 5 realisiert. Theoretisch sind dadurch Gesamtuntersetzungen von bis zu 4685:1 möglich. Normalerweise werden Getriebe bei Dunkermotoren für Drehzahlen bis zu 6000 rpm ausgelegt. Beim PLG 22 Sind die Eingangsdrehzahlen passend zum BGA 22 mit bis zu 10.000 rpm festgelegt.

Anwendung finden solche Getriebe typischerweise in Greifern für die Robotik, Elektronik-Bestückungsautomaten, in professionellen Kamerasystemen sowie in den beiden Medizintechniksparten Analyse und Therapie.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Sonstige Bauteile, Module, OEM-Ausrüstung, Sonstige elektrische / elektronische Komponenten

BL 42 Gebläse - die Lösung für medizinische Anwendungen

MAE präsentiert mit dem BL 42 Gebläse eine neue Lösung für medizinischen Anwendungen. Medizinische Anwendungen wie z. B. die Beatmung von Patienten erfordern höchste Standards in Dynamik, laufruhigem Betrieb, Zuverlässigkeit, Geräuscharmut und Kompaktheit. Dies trifft bei der Behandlung von Corona-Patienten wie auch bei Schlafapnoe zu, die unbehandelt zu weiteren Komplikationen wie z. B. Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen oder Insuffizienz führen kann. Hierfür notwendig ist ein Radialgebläse, wie der BL 42 von MAE. Das Kleingebläse ist für den Batteriebetrieb ausgelegt und dadurch auch für mobile Anwendungen geeignet. Neben den Anwendungen im Medizinbereich kann das Gebläse auch für industrielle Anwendungen eingesetzt werden.

AMETEK, Mutterkonzern von MAE, verfügt über langjährige Erfahrung in der Herstellung von Gebläsen im medizinischen wie auch im Luft- und Raumfahrt-Bereich. Zuverlässigkeit hat hier höchste Priorität. Für das Kleingebläse BL 42 wurde diese Erfahrung und die besten Technologien zusammengetragen. Das dynamische Verhalten des Gebläses, das durch eine BLDC Außenläufermotor angetrieben wird, erlaubt es in Kombination mit einem entsprechenden Motorcontroller, dass der erzeugte Luftstrom und Druck so geregelt werden kann das es dem Atemrhythmus des Patienten folgen kann. 

Der BL 42 ist in den Spannungsvarianten 12, 24 und 36 VDC erhältlich. Eine spezielle Wicklungsauslegung und in Kombination mit einer entsprechenden Elektronik erlaubt es das Gebläse auch direkt an 230 VAC zu betreiben. 

Die Leistungsaufnahme variiert je nach Anwendung und kann bis max. 60 W betragen. Die Nenndrehzahl von 35000 U/min ermöglicht dadurch eine hohe Leistungsabgabe. Durch den Einsatz von speziellen Kugellagern, ist der eine störungsfreier Betrieb für lange Zeit gewährleistet.

Das bürstenlose Gleichstromgebläse gibt es in den Ausführungen sensorless, mit drei herausgeführten Hallsensoren oder in Kombination mit einer externen 4Q Motorsteuerung. Eine integrierte Motorsteuerung ist in Planung.  

Wie schon erwähnt eignet sich das BLDC Gebläse durch die Flexibilität und die kompakte Bauform nicht nur für den medizinischen Applikationen. Das BLDC Gebläse kann auch in industriellen Applikationen wie Brennstoffzellen, Verpackungsmaschinen oder Rauchmelder eingesetzt werden.   

AMETEK MAE ist ein Schwesterunternehmen von AMETEK Dunkermotoren. Für weitere technische Informationen und Angebote über die Schrittmotoren wenden Sie sich bitte an Ihren Ansprechpartner im Vertrieb von Dunkermotoren.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Lineartechnik, Sonstige Bauteile, Module, OEM-Ausrüstung, Sonstige elektrische / elektronische Komponenten

Kompakter Linearmotor mit doppelter Spitzenkraft - SA/SC 38xx

Dunkermotoren mit modularem Linearmotorenkonzept am Markt.

Mit der Baureihe SA / SC 38 stellt Dunkermotoren ein völlig neues modulares Konzept für tubulare Lineardirektantriebe vor. Die hochdynamischen dreiphasigen Linearmotoren leisten bis zu 3690 N und beschleunigen mit über 200 m/s². Das modulare Design ist aktuell als Aktuatorausführung SA (mit wartungsfreiem Gleitlagersystem) und Komponentenausführung SC (für Module) erhältlich. Sollte der Linearmotor bei seinen „Kraftanstrengungen“ mal ins „schwitzen“ kommen, so sorgt der standardmäßige Wasseranschluss für Abkühlung und Verdoppelung der Dauerkraft. Neben dem integrierten SIN/COS Linearencoder stehen weitere Motorfeedback Varianten (SSI, BISS & TTL) ab nächstem Jahr zur Verfügung. Aufgrund des zum Patent angemeldetem Encodersystems können handelsübliche Servoregler (bis 800VDC Zwischenkreisspannung) den kompakten Linearmotor schnell, präzise und zuverlässig in seine Position bringen. 

Einer der Haupteinsatzgebiet des SA / SC 3806, 3810 oder 3814 werden Highspeed Anwendungen in der Lebensmittel- und Verpackungsindustrie sein. Da Dunkermotoren seit Jahrzehnten Systemanbieter in der Antriebstechnik ist, wird es auch hier nicht nur bei einem Solomotor bleiben. Pick & Place Module, komplette Linearachsen und eine für den Lebensmittelbereich designte Ausführung werden demnächst folgen und die Systemintegration beim Kunden erleichtern.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Elektromotoren, Sonstige Bauteile, Module, OEM-Ausrüstung, Sonstige elektrische / elektronische Komponenten

Produktübersicht Bürstenlose Gleichstrommotoren / BLDC Antriebe/ Servomotoren - 20 - 3900 W

Bürstenlose Gleichstrommotoren (auch BLDC-Motor, Servomotor oder EC-Motor) – verschleißarm, wartungsfrei und robust.

Hohe Dynamik, Überlastfähigkeit und Leistungsdichte, Wirkungsgrade über 90% - das zeichnet unsere BLDC-Motoren aus. Wir sind Marktführer im Bereich der EC-Motoren mit integriertem Controller. Ob als sinuskommutierte Servo-Ausführung oder mit Industrial Ethernet Schnittstellen - kombinieren Sie unsere Motoren flexibel mit Getrieben, Bremsen und Gebersystemen – alles aus einer Hand.

  • Integriert
  • Modular
  • Anpassbar
  • Vernetzt
  • Dynamisch
  • Kompakt & Effizient
  • Langlebig

Mehr Weniger

Produktkategorie: Elektromotoren, Sonstige Bauteile, Module, OEM-Ausrüstung, Sonstige elektrische / elektronische Komponenten

Produktübersicht Bürstenbehaftete Gleichstrommotoren / DC Antriebe - 3,65 - 817 W

Kombinieren Sie unsere bürstenbehafteten Gleichstrommotoren (Baureihe GR/G) mit Getrieben, Bremsen und Istwertgebern zum perfekten Antriebssystem.

  • Vielseitig
  • Skaliert
  • Konstant
  • Anpassbar
  • Harmonisch 
  • Modular
  • Kompetent
  • Langlebig

Mehr Weniger

Produktkategorie: Lineartechnik, Sonstige Bauteile, Module, OEM-Ausrüstung, Sonstige elektrische / elektronische Komponenten

Produktübersicht Linearsysteme/ Linearmotoren - 6N bis 3690N

Schnell, präzise, wartungs- und verschleißfrei – unsere elektrischen Linearmotoren. Mit unseren Linearsystemen setzen Sie ein Zeichen für die Umwelt und verzichten auf Druckluft.

Besser als...
  • Pneumatik (ST / CASM)
  • Riemenantrieb (ST-Module)
  • Hydraulik (CASM)

  • Modular
  • Kraftvoll
  • Kompakt & Effizient
  • Langlebig
  • Anpassbar
  • Präzise
  • Dynamisch

Mehr Weniger

Firmennews

Datum

Thema

Download

04.11.2020

Linearmotoren – die perfekte Antriebslösung für den Diagnostikmarkt

Im Medizin-Diagnostikmarkt werden elektrische Antriebe in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt - vom einfachen Materialhandling bis hin zu komplexen Pick & Place Anwendungen. Die Art des Mediums kann hierbei variieren, von Flüssigkeiten mit unterschiedlicher Viskosität bis hin zu Feststoffen, wie menschliches oder tierisches Gewebe. Daraus resultiert auch die enorme Bandbreite an Produktvariationen elektrischer Antriebe zur Ansteuerung medizinischer Geräte. Integriert in verschiedene Anwendungen, erleichtern elektrische Antriebe den Arbeitsalltag im Medizinbereich.

Jede einzelne Applikation bringt eine Vielzahl an Anforderungen mit sich, die bei der Konstruktion einer Diagnostikmaschine im Pflichtenheft berücksichtigt werden müssen. So sind Laufruhe, eine gute Regelbarkeit, hohe Genauigkeit und Lebensdauer sowie Verschleiß- und Wartungsfreiheit unabdingbare Kriterien für Hersteller von Diagnostikmaschinen. Besonders im Medizin-/ Diagnostikbereich ist es von enormer Bedeutung stets auf dem aktuellsten Stand der Technik zu sein, um Ärzten und Patienten die innovativsten Lösungen zu präsentieren. Dies veranlasst Konstrukteure dazu, immer auf der Suche nach neuen Lösungen zu sein, welche eine Verbesserung in den oben genannten Kriterien hervorrufen. Mit jeder nachfolgenden Generation an Geräten wird die Zuverlässigkeit des Gesamtsystems verbessert, sowie die Maschinenleistung erhöht. Vor allem die steigende Anzahl an Tests, wie beispielsweise Blutbildern, führt zwangsweise zu einer Automatisierung des Testequipments. Große Labore suchen schon heute nach kompakten, modularen Testzellen, die sich auch bei weiter steigendem Bedarf mit wenig Aufwand erweitern lassen. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist eine schnelle Befundung und Übertragung der Testergebnisse an den Arzt und Patienten.

Dunkermotoren präsentiert für das Handling der Proben eine einzigartige Lösung. Mit den elektrischen Linearmotoren (ServoTubes) bietet Dunkermotoren dem Markt eine Lösung, die sehr flexibel einsetzbar ist. Von einzelnen Achsen bis hin zu Mehrachssystemen werden hochdynamische und flexible Linearmodule speziell für die Maschine des Kunden entwickelt. Die Linearmotoren der Baureihe ServoTube überzeugen durch eine hohe Beschleunigung und Geschwindigkeit, wodurch sie sich deutlich von anderen Linearmodultechnologien, wie zum Beispiel Spindel- oder Riemensystemen abheben. Diese Eigenschaften, kombiniert mit einem hochauflösendem Linearencoder, ergeben Positioniergenauigkeiten von kleiner 0,01 mm. Sollte die Genauigkeitsanforderungen aber „nur“ im 0,1 mm Bereich liegen, so kann dies schon mit dem standardmäßig integrierten SIN/COS Geber, ohne zusätzlichen Linearencoder, erfolgen. 

Ein Linearmotor der Baureihe ServoTube ist in verschiedenen Konfigurationen erhältlich: als Aktuator, Pick & Place Aktuator oder als Modul.

Jede einzelne ServoTube Ausführung bietet einen hohen Grad an Präzision und eine lange Lebensdauer – je nach Anwendung können Laufleistungen von mehr als 50.000 km erreicht werden. Mit nur sehr geringem Wartungsaufwand und äußerster Zuverlässigkeit überzeugen die ServoTubes auf ganzer Linie.

Der 3-Phasenmotor mit dem integriertem 1 Vss SIN/COS Feedback lässt sich an zahlreichen Servoregler verschiedener namhafter Hersteller anschließen. Das Anschlussprinzip der ServoTubes ist vergleichbar mit dem eines handelsüblichen rotativen Servomotors mit Gebersystem. Somit ist auch die Integration in das Steuerungskonzept des Maschinenherstellers einfach und weniger zeitaufwendig. Hierzu haben wir ein passendes Erklärvideo erstellt, welches Sie unserer Homepage oder unseren Dunkermotoren Social-Mediakanälen anschauen können.

Ein perfekt abgestimmtes Linearmotorenpaket für die ServoTubes 25 und 38 bietet Dunkermotoren mit der Servoreglerserie DME 230x4. Die Hardware und Settings des Reglers sind auf die Linearmotoren abgestimmt und machen die Inbetriebnahme noch einfacher. Die kundenseitige Ansteuerung findet auf zwei Arten statt. Entweder über eines der weitverbreiteten Bussysteme (Profinet, Ethercat oder CANopen) oder digitale Signale
(24 V Ein- bzw. Ausgänge). Ist letzteres der Fall, bietet sich dem Kunden die Möglichkeit ein Ablaufprogramm im Regler abzuspeichern. Mit maximal 500 Programmierzeilen lassen sich komplexe Fahrprofile ohne ein übergeordnetes Bussystem realisieren.    

Schon der Einsatz eines einzelnen Linearmotors bei schnellen Anwendungen bietet dem Kunden enorme Vorteile – vor allem im Vergleich zur pneumatischen Lösung, da sich die Anschaffungskosten innerhalb kurzer Zeit durch die erhöhte Maschinenleistung und die geringeren Betriebskosten amortisieren.

Werden jedoch die stangengeführte Direktmotoren innerhalb eines Mehrachssystems eingesetzt, können auch zwei Linearmotoren unabhängig voneinander hoch komplexe Bewegungen ausführen. Ein Gantry wird üblicherweise als XYY-, oder XYYZ-Variante aufgebaut. Mit den Linearmotor-Mehrachssystemen von Dunkermotoren können auf einer Achse mehrere Motoren unterschiedlich voneinander verfahren werden. Mit dieser Art von Mehrachssystemen werden höhere Maschinenleistungen, als mit typischen Pick & Place Roboter, realisiert.

Durch den Einsatz einer programmierten S-Rampe ist es den ServoTube Motoren möglich, auch sehr empfindliche Produkte gleichmäßig zu verfahren, ohne den Proben oder Bauteilen geringsten Schaden zuzuführen. Auch nicht, wenn diese Bewegungen simultan und unter höchster Dynamik erfolgen. Werden die Linearmotoren als Z-Achse eingesetzt, stellt sich des Öfteren die Frage, wie diese im stromlosen Zustand reagieren. In den meisten Fällen wird die Magnetstange nicht gehalten und fällt sozusagen nach unten. Für diese Anwendungsfälle haben ServoTubes von Dunkermotoren eine Haltebremse für die 25er Baugröße integriert. Die Schlingfederbremse am STA 25 oder XTR 25 hält Lasten bis 20 kg. Bei größeren Lasten besteht die Möglichkeit, auf ein weiteres Linearprodukt (CASM-Zylinder) von Dunkermotoren zurückzugreifen. Die CASM-Baureihe (Elektrische Hubzylinder) eignet sich ebenfalls als perfekten 1:1 Ersatz für Pneumatik-Zylinder der Baugröße 32 - 63.

Abschließend lässt sich sagen, Motoren der Baureihe ServoTube, unabhängig in welcher Ausführung, steigern die Maschinenleistung einer Diagnostikmaschine ohne an Flexibilität und Funktion bisherig eingesetzter Technologien einzubüßen. Zukünftig werden in großen Laboren zunehmend vollautomatische Pick & Place Portale Einzug finden, schon aufgrund der erhöhten Bedarfe an Untersuchungen. Weltweit ist das Thema Sicherheit in Unternehmen von großer Bedeutung und sollte daher nicht vernachlässigt werden. Vor allem bei gefährlichen Medien für das Laborpersonal sollte in Erwägung gezogen werden, die Handlings- und Analyseaufgaben durch ein Mehrachssystem ausführen zu lassen. 

 

Mehr Weniger

04.11.2020

Preisgekröntes Design trifft auf höchste Funktionalität

19:35 Uhr Universitätsklinik Unfallstation: Verkehrsunfall mit einem Verletzen. Nach der Fahrt mit dem Rettungswagen, geht es direkt in den Operationssaal. Glück im Unglück heißt es für den Patienten, der anstatt mit lebensgefährlichen Verletzungen nur mit ein paar komplizierten Knochenbrüchen eingeliefert wird. Aufgrund seines Body-Mass-Indexes über 30 wird der Patient in die Adipositaschirurgie verlagert. Diese ist auf die Behandlung von übergewichtigen Patienten ausgerichtet. Um den erhöhten Anforderungen in diesem Bereich gerecht zu werden, sind die Operationssäle in der Adipositaschirurgie speziell ausgestattet. Besonderen Wert wird auf die Robustheit der Geräte und der Entlastung des Personals bei manuellen Tätigkeiten gelegt. Hier bietet die Firma Getinge anforderungsgerechte Lösungen an. 175 Jahre Erfahrung in der OP-Tisch Entwicklung spiegeln sich in diesen Produkten wider. Eines dieser neu-entwickelten Produkte ist der OP-Tisch Maquet Meera. Es handelt sich um einen mobilen OP-Tisch als Weiterentwicklung der bereits bewährten Produkte Maquet Alphastar PRO und Maquet Betastar . Bei der Entwicklung hat Getinge die Vorzüge der Vorgängermodelle in das Produkt Maquet Meera mit einfließen lassen. Dabei vereint Maquet Meera  höchsten Patientenkomfort, Benutzerfreundlichkeit sowie Wirtschaftlichkeit.

Der mobile OP-Tisch überzeugt nicht nur durch seine Stabilität und extreme Mobilität, sondern auch durch sein Design. Der Maquet Meera gehört zu den Gewinnern des berühmten iF Labels. In der Kategorie Medicine / Healthcare gewann er den iF DESIGN AWARD 2016. Seit 60 Jahren gilt der iF Design Award als eine der weltweit einflussreichsten Auszeichnungen für Industriedesign.

Mit einem maximalen Patientengewicht von 250 kg und einer Gesamtbelastbarkeit von
454 kg  bietet der OP-Tisch vollste Stabilität und Mobilität. Getinge setzt bei der Umsetzung der Mobilität auf einen integrierten Fahrantrieb. Zum Verfahren des Tisches wird dieser elektrisch angehoben. Die vier Doppel-Lenkrollen erlauben dem OP-Tisch höchste Mobilität in jede Richtung. In Kombination mit dem Sensor Drive lässt sich der Tisch mit integriertem Fahrantrieb präzise und stufenlos verfahren – vorwärts und rückwärts. In den engen Fluren und Gängen eines Operationstrakts bietet Maquet Meera dem Anwender einen ergonomischen und sicheren Patiententransport. Sensor Drive schafft Sicherheit im Operationssaal und entlastet das Klinikpersonal, da der Tisch nicht mehr händisch verfahren werden muss. Durch das Einfahren der Lenkrollen setzt die elektrische Feststellung den OP-Tischfuß komplett auf dem Boden auf.

Zentraler Bestandteil des Sensor Drives ist ein Antrieb von Dunkermotoren. Als Hersteller elektrischer Antriebstechnik zeichnet sich Dunkermotoren durch sein modulares Baukastensystem aus. In einem Lastenheft definiert der Kunde dabei die Anforderungen bezüglich Bauraum, Geschwindigkeit und Drehmoment für die Applikation. Mit dem Baukastensystem hat Dunkermotoren dann die Möglichkeit bei der Auswahl des richtigen Motors, Getriebes, Gebers und Bremse eine kundenspezifische und wirtschaftlich attraktive Antriebslösung umzusetzen.

Bei Getinge und dem mobilen Fahrantrieb geht Dunkermotoren nun einen Schritt weiter. Dunkermotoren wird hier zum Systemlieferant, der den kompletten Fahrantrieb gemeinsam mit Getinge optimiert und weiterentwickelt hat. Neben der Antriebskombinatorik des bürstenbehafteten Gleichstrommotors GR 63 und dem Schneckengetriebe SG 80 als Basis, umfasst der Lieferumfang des Komplettsystems auch die Montage der Rolle, Federn, Zylinder und weiteren mechanischen Bauteilen. Die Konstruktionshoheit der gesamten Baugruppe liegt dennoch bei Getinge.

Die Herausforderung bei diesem Fahrantriebsprojekt bestand darin, den erhöhten Anforderungen des Medizinmarktes gerecht zu werden. Nur mit einer partnerschaftlichen und firmenübergreifenden Zusammenarbeit in Bezug auf Qualifizierung und Validierung innerhalb der verschiedenen Verantwortungsbereiche lässt sich ein solches Projekt realisieren. Die im Medizinmarkt spürbare Anforderung nach Lieferantenoptimierung kann mit der Ausweitung zum Systemlieferanten umgesetzt werden. Die Motivation hierbei liegt für Getinge in der Reduzierung der Lieferantenbasis und der Verkürzung der Supply Chain. Dadurch verringert sich der Aufwand hinsichtlich des Lieferantenmanagements beim OEM deutlich. Um sich vom Komponentenlieferanten zum Systemlieferanten weiterzuentwickeln sind einige organisatorische, prozess- sowie produktionstechnische Anpassungen notwendig. Dunkermotoren hat diese Herausforderung gerne angenommen und umgesetzt.

Die Entwicklung zum Systemlieferanten bringt für Dunkermotoren ganz neue Erfahrungen und Erkenntnisse in der Praxis mit sich. Bis dato hatte der Antriebshersteller lediglich einen Einblick in die technischen Anforderungen der Applikation. Durch die Erweiterung des Lieferumfangs kann Dunkermotoren nun schon zu einem frühen Zeitpunkt das Design und die Auswahl des Antriebs in das Gesamtsystem einbringen. Zusätzlich kann die Schnittstelle zwischen Antrieb und der Anwendung optimiert werden. Ein weiterer positiver Aspekt ist eine direkte Kommunikation der einzelnen Fachbereiche zwischen Kunde und Lieferant. Dadurch kann die Entwicklungszeit von Neuprojekten reduziert und Produktoptimierungen schneller realisiert werden. 

Erste positive Erfahrungen mit der Umsetzung eines Projektes als Systemlieferant konnten mit dem OP-Tisch Maquet Meera gesammelt werden. Weitere Projekte werden derzeit mit namhaften Kunden in der Medizintechnik realisiert.

Bisher lag der Fokus des Lieferanten eher bei der Auswahl des Antriebes in Bezug auf die Applikation. Dies hat sich nun mit der stärkeren Einbindung in das Gesamtsystem beim Kunden geändert. Die zusätzlichen Informationen über das Produkt Maquet Meera haben dazu geführt, einen erweiterten Blickwinkel und somit ein besseres Verständnis für die Anforderungen der Anwender und Patienten zu gewinnen.

Der Unfallpatient aus der Adipositaschirurgie wurde mithilfe des Produktes Maquet Meera optimal versorgt. Dabei war der flexible Fahrantrieb eine wichtige Unterstützung. Als Systemlieferant konnte somit Dunkermotoren auch einen kleinen Beitrag zur Genesung des Patienten beitragen. 

Im Bereich Medizintechnik hat sich Dunkermotoren in zahlreichen Anwendungsfeldern etabliert. Mit seinem bestehenden Produktportfolio aus bürstenlosen und bürstenbehafteten Gleichstromantrieben, AC-Motoren sowie Linearsystemen kombinierbar mit Getrieben, Bremsen und Gebern bietet der Antriebshersteller kundenspezifische Lösungen. Neben OP-Tischen gehören MRT/CT-Anwendungen, Laboranwendungen, Pumpen, Röntgenanwendungen und Reha-Geräte zu den Hauptapplikationen. 


Dunkermotoren als Systemlieferant:

Dunkermotoren bietet mit dem modularen Baukastensystem seinen Kunden höchste Flexibilität. Von bürstenbehafteten und bürstenlosen Gleichstrommotoren über Linearsysteme und Wechselstrommotoren bis hin zu Anbauten wie Getriebe, Geber und Bremsen bietet der Antriebsspezialist die Möglichkeit, den Komplettantrieb aus einem Haus zu beziehen. So auch beim OP-Tisch Maquet Meera, welcher mit einem Fahrantrieb von Dunkermotoren ausgestattet ist.

Mehr Weniger

02.11.2020

Dunkermotoren's Healthcare & Laboratory Applikationen

UNSER NUTZENVERSPRECHEN AN SIE:

• Hohe Lebensdauer und Zykluszahlen
• Null-Fehler Toleranz
• Hohe Auflösung und gute Regelbarkeit
• Geräuscharme Motoren und Getriebe
• Optional integrierte Regelelektronik und Busschnittstelle

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Dunkermotoren - globaler Partner für Ihre individuelle Antriebslösung

Als innovatives, qualitätsbewusstes Unternehmen entwickeln und produzieren wir mit etwa 1.300 Mitarbeitern hochwertige lineare und rotative Antriebssysteme.

Mit 70 Jahren Erfahrung im Bereich der Antriebstechnik kennt Dunkermotoren die Bedürfnisse seiner Kunden und bietet Ihnen durch das umfassende Produktportfolio hohe Flexibilität.

Dank des modularen Baukastensystems mit Antriebskomponenten bis 4.000 Watt Abgabeleistung und der Integration von Logik- und Leistungselektronik ist es Kunden von Dunkermotoren möglich, ihre Antriebseinheit individuell je nach Applikation auszulegen. Die Komponenten für die vielfältigen innovativen Antriebssysteme von Dunkermotoren stammen alle aus eigener Entwicklung und Produktion. Zum Produktportfolio gehören neben bürstenbehafteten und bürstenlosen Gleichstrommotoren auch Linearantriebe, Getriebe, Geber und Bremsen mit denen im Rahmen des modularen Baukastensystems unzählige Kombinationsmöglichkeiten realisiert werden können. Mit einem robusten Gehäuse aus Stahl oder Aluminium und optionaler Lackierung bzw. mit Überzug sind Schutzarten bis IP 69K möglich. Mit Produktions- und Logistikstandorten in Deutschland, Serbien, China und den USA präsentiert sich Dunkermotoren als weltweit agierender Partner für Lösungen rund um die elektrische Antriebstechnik.

Dunkermotoren – Weltmarktführer für Antriebe mit integrierter Elektronik

Mit Einzug des Internet of Things (IoT) in die industrielle Fertigung verschwimmen die Grenzen zwischen den Techniken und Systemen der industriellen Fertigung und darüber hinaus, von der Feld- über die Unternehmensebene bis hin zum Endverbraucher.

Intelligente Motoren mit den entsprechenden Ethernet-Schnittstellen von Dunkermotoren sind Teil dieser Entwicklung. Durch den erhöhten Vernetzungsgrad, dem Einsatz cloudbasierter Plattformen und der Dezentralisierung von Rechnerleistung entstehen ganz neue Möglichkeiten hinsichtlich Analyse und Nutzung der vom Motor zur Verfügung gestellten Daten und auch der Nutzung des Motors selbst für autonom ausgeführte Aufgaben. Bereits seit über 10 Jahren ist Dunkermotoren Vorreiter bei intelligenten EC-Motoren mit Feldbus- bzw. Ethernet-Schnittstellen und realisiert damit mit seinen Kunden bereits seit langem die im Rahmen von Industrie 4.0 diskutierten Ansätze.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Anzahl der Beschäftigten

1000-4999

Gründungsjahr

1950

Geschäftsfelder
  • Bauteile, Module, OEM - Erstausrüster
  • Elektrische und elektronische Teile